home
-
-
-
-

Kolombarium (Urnenbestattungshaus)
 

Konstruktion

Hinter den gemauerten Urnennischen befindet sich eine 10 cm starke Stahlbeton-Rückwand. Die 4 Ecken des Gebäudes bestehen aus Stahlbetonstützen, die als Kragstützen ausgebildet sind und einen umlaufenden Stahlbeton-Querbalken durch eine gelenkige Betonverbindung aufnehmen.
Das innen liegende Glasdach (VSG 2 x 8 mm) wurde als Pultdach mit 10° Neigung ausgeführt. Die Tragkonstruktion besteht aus Stahl.
Unterhalb der 18 cm starken Bodenplatte befindet sich ein Hohlraum von 1,20 m Tiefe, umschlossen von 25 cm dicken Stahlbetonwänden. Dieser Hohlraum dient dem Verstreuen von Asche, die nach dem Ablauf einer bestimmten Aufbewahrungsfrist dem Erdboden zugeführt werden muss. Hierzu befinden sich 4 Öffnungen im Boden von 20 cm Durchmesser.
Es gibt keine Innenwände.